Aktuell:

ENTANGLED REALITIES
19.7.-17.9.2022

Agata Sulikowska ist eine Entdeckung. Geboren 1982 in Namyslow/Polen. Absolventin der Wladyslaw Strzeminski Academy of Fine Arts and Design in Lodz. In figurativen Bilder zeigt sie Menschen in all ihren, oftmals verwirrenden, Lebens- und Gefühlslagen, mit Freuden und Leiden, Stolz, Furcht, Enttäuschung und Hoffnung. Feierlich, in Pose gesetzt, verhuscht, betrübt, begierig, obzön. In Beziehungen zueinander und vereinzelt im Nebeneinander. Sie konfrontiert mit Seelenzuständen in Zeiten voller Umbrüche, verwirrender Verhältnisse und Unsicherheit.

Die Realität, ohnehin nie als Ganzes zu fassen, scheint zu fragmentieren in diverse, oft nicht zueinander zu vermittelnde oder sich ineinander verschiebende Wirklichkeiten. Identität ist fluide und immer wieder neu zu bestimmen.

Sulikowska schöpft aus eigenen Beobachtungen, Erzählungen, Romanen, alten Fotografien ebenso wie aus gemalten Meisterwerken. Sie verbindet Geschichte und Geschichten. Freie Fantasien, Traumelemente und Reflektionen verdichtet sie zu sur-realistischen Kompositionen. Weil es die eine, allein rational zu fassende, eindeutig zu beschreibende Realität nicht gibt.

Grüße aus Venedig

Die Auseinandersetzung mit Kunst kann Management Fähigkeiten stärken.

ONLINE EXHIBITIONS

Ongoing

Enrique Pichardo Egea wurde am 17. April 1973 in Mexiko-Stadt geboren, wo er heute lebt und arbeitet.Pichardo malt rasant und elegant. Mit weichen Schwüngen, ebenso wie harten Linien und gestaltet glatte, prächtig schillernde Farbräume. Er malt mit seiner ganzen Persönlichkeit, mit Körper, Geist und Seele und präsentiert so authentisch, was er mitteilen möchte. Gesichter und Figuren malt er mit nahezu kindlicher Unbefangenheit archaisch. Geschöpfe aus dem tiefsten Inneren menschlicher Existenz. Archetypen.